Warum schreiben User nicht aktiv in Foren ?

Auch in unserem Forum ist es ruhig geworden, obwohl das Forum alles hat, was es braucht, um sich darin "wohl" zu fühlen.

Ich habe mir obige Frage zur Genüge gestellt, da ich auch ein paar Foren habe. Es ist überall so ziemlich das gleiche Problem. Was ich festgestellt habe - ganz allgemein - ist dies:

a) Gedanken zur Statistik

Es wird viel auf die Statistik geschaut, bevor man sich überhaupt erst registriert. Hat ein Forum erst einmal 500 registrierte User und minimum 10.ooo Beiträge, wirkt ein Forum erst interessant und wird oft zum “Selbstläufer”.

Aber ist es das wirklich ? Manchmal ist weniger mehr. Ich persönlich mag Qualität. Lieber 25 registrierte Mitglieder und 250 Beiträge, die Qualität haben, statt Masse.

Die Motivation steigt, wenn ein Forum einen interessanten Focus hat statt versucht ein Allerweltsforum zu sein bzw. ein bestehendes Forum, was bereits “groß geworden ist” zu kopieren. Das geht meistens in die Hose. Es lohnt sich also, ein “Fachforum” zu sein. So wie es hier übrigens ist. Ich bin mal gefragt worden, was ich denke und da sagte ich, das Forum hat Potenzial.

b) Nacheditieren - Eine heikle Sache oder auch nicht

Einige Foren sind so von der Software eingestellt, dass man Beiträge nur eine zeitlang nacheditieren kann. Von Seiten des Betreibers ist es logisch. Er möchte nicht, dass User Ihre Beiträge löschen, wenn Unfrieden im Raum steht, da dadurch Zusammenhänge auseinander gerissen werden. Soweit, so gut.

Andererseits muß man sich dann nicht wundern, wenn Mitglieder dann keine Lust haben zu schreiben. Wenn sich Dinge ändern oder man tatsächlich Wochen später einen Schreibfehler findet, dann will man das selbst erledigen und nicht erst einen Admin oder Moderator drum bitten.

Selbst wenn ein Mitglied seinen Beitrag ändert in den Satz “*** Text vom User gelöscht”, so interessiert das die Beitragsstatistik (auf die letztlich potentielle Neumitglieder schauen) nicht. Ich denke, dass man dem User dieses Recht belassen sollte, letztlich ist dieser ein mündig, denkender Bürger. Der denkende Mensch ändert seine Meinung. Und: Ältere Beitrage stehen ohnehin unten und werden selten wieder hoch geholt.

Ein Tipp aus der Forenklamottenkiste:
Man richtet sich einen Adminbereich ein, zu dem nur der Admin Zugriff hat. In diesem Bereich zusätzlich noch 2 Unterforen, nämlich “Archiv” und “Mülleimer”. Sollten tatsächlich Freds oder Postings wegwandern sollen, dann kann man diese dorthin verschieben. Damit stimmt die Statistik und das öffentliche Bild. Zudem tut niemand sich dabei weh, weder der Admin, noch der User. Man muß nur darauf achten, dass die Forenrechte vernünftig eingestellt sind. Ausser dem Admin hat da niemand was zu suchen, vor allem keine Suchmaschinen, die alles fein automatisch absuchen und abspeichern.

c) “Geiz-ist-Geil”

Ich habe bemerkt, dass gerade im Internet eine verschärfte Form der “Geiz-ist-Geil”-Methodik zu finden ist. Was meine ich damit ?

Ganz einfach: Einige schreiben alles, was sie wissen, alle Kniffe und jeden erdenklichen Tipp, den sie haben. Die anderen Schlaumeier ziehen diese Sachen. Bei mir ging das Spiel sogar soweit, dass ich mich so geärgert habe, dass ich mit Erfolg vor Gericht gezogen bin, weil Leute meine Arbeit genommen haben und unter ihrem Namen veröffentlicht haben.

Gerade diese “Geiz-ist-Geil”-Mentalität sollte man in einem Forum unterbinden. Wer sich nicht vorstellt und nach xy Tagen nicht mindestens eine bestimmte Anzahl von Beiträgen geschrieben hat, sollte meiner Meinung nach - aus internen Bereichen, sofern welche eingerichtet wurden - rausfliegen, denn offensichtlich hat derjenige kein Bock auf aktive Mitarbeit. Ein Forum “lebt” nunmal genau von dem Miteinander. Wenn man sieht, dass man selber viel tut und macht, aber nichts kommt, dann ist es klar, dass niemand mehr Lust hat, etwas zu schreiben.

d) Das “starke” Team

Es ist ungeheuer schwer, ein fähiges Forenteam (Admin, Mods) zu finden. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Was Mods nicht sind, sind Pausenclowns. Jedes Team hat (sollte) bestimmte Regeln haben. In meinen Foren ist es eine Art Codex. Dieser regelt alles und es gibt auch keinen Zirkus. Es ist festgelegt, wie man im Team miteinander umgeht.

User haben sehr zarte Antennen, was schnell zur Unsicherheit, und damit zum Nichtposten-Wollen führt. Einige von Euch haben das in anderen Foren schon zu Genüge erlebt.

Das sind einige meiner Gedanken zum Thema. Ich hoffe, dass mich keiner dafür erschlägt, denn sicher steckt in vielem ein bißchen revolutionäres Potential drin. Ich versuche aus den Augen eines Forenbetreibers genauso zu blicken, wie aus der Sicht eines Users.

Vielleicht fällt Euch noch was ein, woran es liegt, dass die Aktivität zu wünschen übrig läßt ? Wie denkt Ihr in der Gesamtheit über die angesprochenen Punkte ? Lasst uns einfach mal miteinander reden ! Hier gibts zahlreiche User und wenige schreiben was. Wenn keiner was sagt, können keine Veränderungen stattfinden.